Posts Tagged 'Mafia'

Parentopoli – Mafiöse Wissenschaft?

von Stefan Spiess, Regensburg

Neben Pizza und Pasta ist die Mafia sicherlich einer von Italiens größten Exportschlagern – allerdings wohl auch eine seiner größten Geißeln. Eine der Grundsäulen ihrer Funktionsweise ist der Klientelismus. Das Prinzip scheint auch an Italiens Universitäten lange Zeit gang und gäbe gewesen zu sein. (Neue Links verfügbar!) Continue reading ‘Parentopoli – Mafiöse Wissenschaft?’

Sizilien-Exkursion online – eine Neuvermessung der Mafia

von Martin Booker

Gerade ist mir siedendheiß eingefallen, dass ich an dieser Stelle noch gar nicht auf unsere wunderbare Seite sizilienexkursion08.de verwiesen habe. Wie unsere älteren Stammleser wissen, fand im Februar diesen Jahres eine Exkursion des Instituts für Soziologie der Universität Regensburg nach Sizilien statt.

Unter der Leitung der Mafia-Expertin Dr. Anita Bestler besuchten wir diverse Gegner der Mafia, von dem Staatsanwalt Guido Lo Forte über den Bürgermeister Rosaria Crocetta bis hin zur verschiedenen privaten Initiativen wie Addiopizzo. Wir erfuhren so Einiges über den Umgang von Politik, Justiz, Wirtschaft und Gesellschaft mit dem Phänomen Mafia. Viele unserer Gesprächspartner sprachen gar von einem Ableben der alten Mafia und dem Entstehen einer neuen. Dieses Wissen und diese Informationen haben wir nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Teilnehmer der Exkursion haben zu den einzelnen Besuchen jeweils einen Bericht geschrieben, die nun (und eigentlich schon seit Längerem) auf der Seite einsehbar sind.

Wer die Sizilien-Berichte der letzten Monaten auf homo sociologicus gemocht hat, wird diese Seite lieben! Einige kleine Baustellen gibt es noch, einige Fotos fehlen etwa noch oder sind nicht von bester Qualität – dies wird in den nächsten Tagen und Wochen ausgebessert. Absolut lesenswert sind die Seiten aber schon jetzt! http://sizilienexkursion08.de.

Schöne Aussichten für Sizilien – Ein Interview mit Enrico Bellavia

Posted by Stefan Spiess © 2008

Das kritische Hinterfragen von Informationen ist einer der Kernbereiche der Soziologie. Wir alle kommunizieren miteinander, wir spielen uns gegenseitig etwas vor. Dabei muss das nicht stets mit unlauteren Absichten verbunden sein – Wenn es aber um die Mafia geht, ist ausnahmsweise nicht derjenige der Schuft, der Böses dabei denkt. Enrico Bellavia (La Repubblica, Redaktion Palermo) erklärt uns ein Stück weit, wie die italienischen Medien funktionieren, warum ein guter Journalist ein investigativer Journalist sein muss, was ihm die Nähe zu den Menschen bedeutet und wie er im soziologischen Sinne die Rolle der Medien in einem Staat sieht.

Continue reading ‘Schöne Aussichten für Sizilien – Ein Interview mit Enrico Bellavia’

AddioPizzo – Antiracket der neuen Generation

Posted by Stefan Spiess © 2008

Vom Tennis zur Mafia, vom Schweigen zur öffentlichen Debatte, von der organisierten Kriminalität und dem Einzelkämpfertum zum organisierten, zivilbürgerlichen Widerstand gegen Schutzgeld und Gewalt – AddioPizzo Palermo Continue reading ‘AddioPizzo – Antiracket der neuen Generation’

Mafia und Klerus – der klerikal-mafiose Stil der katholischen Kirche in Sizilien

Posted by Martin Booker © 2008

Hannah Arendt warnte einst vor den Folgen, die ein Rückzug in das Private und eine Verweigerung gegenüber normativen Diskursen für die Politik hat: Sie wird illegitimen, bisweilen totalitären Regimen überlassen. Sizilien ist geprägt von einem Privatismus, der auch vor der allgegenwärtigen katholischen Kirche nicht Halt macht. Wie fast alle gesellschaftlichen Kräfte im südlichen Italien überlässt auch sie den öffentlichen Raum der Mafia und ihrer Willkür. Eine seltene Ausnahme ist Padre Nino Fasullo, den wir in seinem Pfarrzentrum in Palermo treffen. Continue reading ‘Mafia und Klerus – der klerikal-mafiose Stil der katholischen Kirche in Sizilien’

Die Mühlen der sizilianischen Justiz – ein Gespräch mit Staatsanwalt Guido Lo Forte

von Martin Booker

Der Justizpalast bietet eine wunderbare Aussicht über Palermo mit seinen eindrucksvollen Kuppeln und Kirchen, Schlössern und Theatern, Armenvierteln und Gefängnissen. Die Stadt ist eingerahmt vom Meer auf der einen Seite und Bergen auf der anderen, die Skyline erinnert fast ein wenig an Barcelona, jene ferne mediterrane Erfolgsstory. Doch Palermo repräsentiert die andere, dunklere Seite des Mittelmeers. Hier herrscht die Mafia, hier liefert sich der Staat einen Machtkampf mit der Cosa Nostra, sofern er nicht selbst von ihr durchsetzt ist. Hier können sich engagierte Anti-Mafia-Kämpfer nur mit strengem Polizeischutz und hinter verschlossenen Vorhängen bewegen. Der Staatsanwalt Guido Lo Forte empfängt uns in seinem Büro ohne Aussicht und nimmt sich viel Zeit für die Besucher aus Deutschland. Er berichtet von der schwierigen Arbeit der Justiz, von den neuen Erfolgen in der Bekämpfung der organisierten Kriminalität und von den Möglichkeiten der Überwindung der Mafia. Continue reading ‘Die Mühlen der sizilianischen Justiz – ein Gespräch mit Staatsanwalt Guido Lo Forte’

In der Psyche eines Mafia-Killers – ein Gespräch mit Girolamo Lo Verso

von Martin Booker
Die Universität Palermo bietet einen angenehmen Kontrast zum lauten Chaos der Stadt. Bereits die wohlgeordneten Straßen und Parkplätze, die gepflegten Grünflächen und Betonfassaden vermitteln einen Hauch von Westeuropa, wie er in Palermo sonst nur schwer zu finden ist. Auch das Innere der Fakultät für Psychologie unterscheidet sich mit seinen hilfreichen Ausschilderungen, Aushängen und Büroschildern kaum von einer deutschen Universität. Lediglich die notorisch defekten Toiletten erinnern den Besucher noch daran, dass er sich weiterhin in Sizilien befindet. Continue reading ‘In der Psyche eines Mafia-Killers – ein Gespräch mit Girolamo Lo Verso’

Willkommen! Auf dieser Seite verlassen Soziolog/inn/en den Elfenbeinturm und führen öffentliche Experimente mit soziologischen Gedanken, Konzepten und Sichtweisen durch.

I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

Kategorien

Soziologie Fan-Shop

web site analytic