Posts Tagged 'ARTE'

ARTE-Doku: Adorno und die Frankfurter Schule

Posted by Martin Booker © 2008

Man kann über die Frankfurter Schule und ihre Protagonisten Horkheimer, Adorno & Co. geteilter Meinung sein. Insbesondere der Vorwurf des Elitismus, dass etwa die Kritik an der Populärkultur jener Zeit von elitärem Denken motiviert war und sich lediglich in den Mantel des Neomarxismus kleidete, lässt sich wohl nicht ganz von der Hand weisen. Über Sprache und Stil eines Theodor W. Adorno einmal ganz zu schweigen.

Doch ohne Zweifel nimmt die Frankfurter Schule und ihre Kritische Theorie eine wichtige Rolle in der deutschen Soziologie ein: Insbesondere in den Nachkriegsjahrzehnten war sie eng mit dem Programm der Westaliierten des Reeducation verbunden. Die Soziologie hatte in jener Zeit das explizite Ziel, dabei zu helfen, die Deutschen zu guten Demokraten umzuerziehen.

ARTE hat im letzten Jahr eine ausgezeichnete Dokumentation zu dem Thema ausgestrahlt: “Adorno – Wer denkt ist nicht wütend”. Hier ist sie nochmal in voller Länge. Vielen Dank an dokumentationen.blogspot.com für das Archivieren des Materials.

Zu dem Video auf googlevideos geht es mit diesem Link.

Wie wäre die Welt ohne Grenzen?

Posted by Martin Booker © 2008

Der Fernsehsender ARTE strahlt am Dienstag (22.01.08) einen Themenabend zu der Frage “Welt ohne Grenzen?” aus. Ab 21 Uhr wird ein fiktiver Fall simuliert, in dem die UN in New York die weltweite Öffnung der Grenzen und die Abschaffung der Visumspflicht beschließt. Der Fernsehsender hat dazu u.a. einige Experten zu Interviews und zur Debatte geladen. Zur Sprache kommen z.B. Antoine Pecoud, Soziologe bei der UNESCO, Jean Pierre Garson von der OECD, der internationale Berater Pascal Baudry, Wirtschaftsnobelpreisträger Gary Becker, die Soziologin Dr. Dita Vogel und der Kriminologe Thomas Filtes.

In mehreren Reportagen werden zudem die möglichen Folgen der Grenzöffnungen für die Bereiche Sicherheit, demografische Entwicklung, politische Integration und Gesundheitswesen beleuchtet.

Nationalstaatliche Grenzen gehören sicherlich zu den Dingen, die wir für einfach selbstverständlich halten. Ein Gedankenspiel darüber, wie es ohne wäre, ist daher mit Sicherheit umso interessanter. Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen. Mehr Infos gibts hier.

Schön bei ARTE ist natürlich auch, dass Soziologen dort noch Soziologen heissen und nicht, wie in Deutschland üblich, als “Bevölkerungswissenschaftler” oder “Migrationsforscher” o.ä. verkauft werden.


Willkommen! Auf dieser Seite verlassen Soziolog/inn/en den Elfenbeinturm und führen öffentliche Experimente mit soziologischen Gedanken, Konzepten und Sichtweisen durch.

I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

Kategorien

Soziologie Fan-Shop

web site analytic